Vorhölle abgeschafft

PapstSatanist
Der Papst erfreut, Satanisten empört: Die Vorhölle ist abgeschafft

Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, hat Papst Benedikt XVI. heute die Vorhölle für ungültig und überholt erklärt. Das auch „Limbus“ genannte Areal war traditionell für ungetaufte Kinder reserviert, die dort separiert von den Vollsündern im Zentraltrakt der Hölle bei reduzierter Temperatur bis in die Ewigkeit in Flammenseen schmoren mussten.
Über die weiteren Pläne mit den freigewordenen Gelände schweigt sich der Pontifex aus. Experten aus dem Vatikan vermuten, daß die himmlischen Heerscharen in den nächsten Tagen eine Ortsbegehung zur Klärung der weiteren Nutzung des Areals vornehmen werden.
Satanistenkreise haben indes gegen die Entscheidung protestiert. Der Vorsitzende des Dachverband Deathmetal Deutschland erklärte: „Wir werden uns mit der Enteignung von Boden, der seit 500 Jahren den satanischen Heerscharen gehört nicht abfinden“. Ein dauerhafter Frieden zwischen Himmel und Hölle sein nur unter Einhaltung des Völkerrechts und der Menschenrechte möglich.


17 Antworten auf „Vorhölle abgeschafft“


  1. 1 tee 22. April 2007 um 14:44 Uhr

    hehe, wieder ’nen umweg gespart …
    (kannst du den link evt. erneuern oder so ähnlich?)

  2. 2 kalle 22. April 2007 um 21:54 Uhr

    Meinst Du das Bild, das kurzzeitig nicht mehr sichtbar war? Ich habe eine neues gefunden, das passt auch besser.

  3. 3 tee 23. April 2007 um 0:17 Uhr

    nee, den frankfurter rundschau-link

  4. 4 kalle 23. April 2007 um 11:12 Uhr

    ok

  5. 5 tee 24. April 2007 um 12:56 Uhr

    dankschön

  6. 6 Leila 19. Juni 2007 um 13:55 Uhr

    Ihr seid doch alle krank!!!1 wie kann man sich nur für so was begeistern! das is doch ma voll der Schwachsinn…leute die sich solchen gruppen anschließen gehören in die klapse…die sollten doch erstma selber mit ihrem leben kla kommen bevor sie andere zu was überreden wollen! ich finds verdammt gut das dieses areal vernichtet werden soll
    bb leila

  7. 7 Sam 18. Juli 2007 um 13:34 Uhr

    ich würde mich nicht als satanist bezeichnen aber ich hasse „gott“.und das mit der vorhölle,da spart man sich wenigstens den umweg und kann direkt in die hölle

  8. 8 Vertreter aller Gruppen 31. Juli 2007 um 21:00 Uhr

    Erst mal an Leila >>Wer ist hier krank?!?

  9. 9 Malte 02. August 2007 um 15:16 Uhr

    jo moinj leute also ich sage es so satranisten sind voll in ordnung ingegen satz zu diesen ganzen gottes schwänzen echt ich würde mich eher an satanisten anschliesen als an gottes kacke und das mit der vorhölle ist eigentlich relativ ist ja eh nur ein ort wo man wartet dann ist das auch gut das sie wech ist somit kann ich mir das warten nach dem tod ersparen

  10. 10 Ronja 02. August 2007 um 17:58 Uhr

    Hallo!!!
    Also ich würde die, die an Gott glauben vernichten und nicht uns. So wie wir leben ist es richtig. Das doch alles totaler rotz Gott hier und Gott da. Das ist echt KRANK.
    Die Satanisten sind die Guten.
    Das dumme gelaber um die Grufft und Gott und Kirche da wird man ja KRANK.
    Könnte KOTZTEN

  11. 11 Velvet 17. August 2007 um 20:44 Uhr

    Jeder der sich da in etwas verrennt, von wegen Gott oder Satan hat für mich einen an der Klatsche muss ich sagen. Könnt ihr kein normales Leben führen? Seit ihr so davon abhängig euch an etwas zu ketten? Habt wohl ein schlimmes Leben gehabt oder habt es noch. Naja darüber kann man sich auch streiten. Kriegt lieber mal einen Abschluss oder eine Vernünftige Ausbildung. Ich glaube an Karriere und das ist etwas handfestes. Das kann man wirklich erreichen. Und ob wir tatsächlich in die Hölle oder in den Himmel kommen weiß keiner. Wozu das wirkliche Leben mit einem Mythos verschwenden?

  12. 12 kalle 21. August 2007 um 15:51 Uhr

    Ich habe heute nach Wochen mal wieder in dieses Blog geschaut und finde diese Kommentare vor… Was soll man dazu sagen? Vielleicht, was Fanny Müller mal meinte. Sinngemäß: „Die Wahrscheinlichkeit, daß eine Nachricht geglaubt wird steht in umgekehrter Proportion zu ihrem Wahrheitsgehalt.“

  13. 13 kalle 21. August 2007 um 15:54 Uhr

    Ach ja, nochmal zum mitschreiben: Es gibt gar keinen Dachverband Deathmetal Deutschland. Und der hat auch nicht protestiert, als der Papst irgend ein verstaubtes theologisches Papier neu interpretiert hat. War alles nur Spass…

  14. 14 Holger Lanz 30. Oktober 2007 um 10:17 Uhr

    Mensch, Kinder!

    Seid ihr so naiv oder brainwashed? Ob Satan oder Gott – beides sind Erfindungen aus einer Zeit, in der die Menschen sich die „Schöpfung“ versuchten, zu erklären. Wo „Gutes“ herrscht, muss „Böses“ existieren, damit das „Gute“ darüber triumphieren kann.

    So, und jetzt schaut euch doch einfach mal in der Geschichte um: Das Böse hat wohl gesiegt – trotzdem haben wir immer noch einen Papst…

    Seht ihr? Es kann keinen Gott geben, der angeblich schon mal die Erde fast vom Menschen gereinigt hat – aus (nach heutiger Sicht) kleinlichen Gründen.

    Und der Neuanfang, wie er in der Bibel steht? Basiert eindeutig auf Inzest, eine der Todsünden.

    Ich könnte beliebig fortfahren und habe weder die Bibel gelesen noch je in meinem Leben Religionsunterricht besucht.

  15. 15 fliegvogelflieg 19. Mai 2008 um 14:56 Uhr

    HAHA, ich fall gleich vom Hocker

    gehört zwar nicht zum Thema, ist aber ein sehr interessanter Artikel:
    http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Kyrill

  16. 16 Schwarzer Kater 09. September 2008 um 3:49 Uhr

    Interessante Meldung.. Einerseits die Vorhölle für Kinder abschaffen, um es dann gleichzeitig mit den gestiegenen zahlen der Abtreibung zu begründen.. Aber gegen Abtreibung sein Ô.o

    @Leila: Sei doch nicht so streng mit den Katholiken. Auch unfehlbare können sich mal irren :D
    Und so kann man die Vorhölle im Winter als gemütlichen Party Keller nutzen..

  17. 17 Freidenkerin 14. Dezember 2010 um 13:49 Uhr

    Es ist eigentlich kaum zu begreifen – selbst in der heutigen Zeit lassen sich so viele Menschen tatsächlich vom Glauben an ein imaginäres Männchen im All beeinflussen. Gott…oder wie auch immer man ihn nennen mag, versteht es nach wie vor, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen…wie peinlich für uns alle…
    Religionen wurden erschaffen, um das ungebildete Volk besser beherrschen zu können. Denn wer erstmal vom herrlichen Geschmack der Macht gekostet hat, will nur ungern wieder darauf verzichten müssen.
    Neulich sah ich eine Dokumentation namens „Zeitgeist“ bei Youtube zu diesem Thema.
    Dort wird auch dem letzten „Gutgläubigen“ das Entstehen von Religionen geschildert.

    Wer richtig lachen will, sollte sich mal Lichtnetz näher anschaun…die kommen scheinbar von einem ganz anderen Planeten – wo enorm viel bunte Pillen eingeworfen werden müssen…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.