Google-Ads

Zuerst habe ich ja überlegt, die Google-Ads auszuschalten, aber nach und nach fällt mir auf, daß ich über die Ads zu meinen Seiteninhalten soooo schöne Obskurantist_innen finde, daß ich sie eingeschaltet lasse.
Z.B. will irgend eine eine Initiative (welche, erkennt man nicht, weil die Grafiken zumindest im Moment nicht geladen werden), die BRAVO abschaffen, weil sie „ein Hort von Unmoral“ ist:
http://www.aktion-kig2.de/41433/home.html

Edit: Es handelt sich um die „Deutsche Vereinigung für eine Christliche Kultur“ – mehr darüber in den Antifaschistischen Nachrichten.


3 Antworten auf „Google-Ads“


  1. 1 zeank 13. April 2007 um 12:28 Uhr

    Unliebsame Google-Ads könnt Ihr übrigens auch bei uns anzeigen, dann schließen wir die aus.

  2. 2 kalle 15. April 2007 um 23:12 Uhr

    OK, danke. Im Moment finde ich die Dinger noch lustig.

  3. 3 kalle 23. Mai 2007 um 10:22 Uhr

    Heute habe ich Werbung vom Kopp-Verlag gefunden. Die machen verschwörungstheoretisches Zeug. Nicht schön.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.