Go Jutta, go!!!

Jutta Ditfurth meldet in einer Talkshow leise Kritik an Nina Hagens Esoterikspinnereien an, woraufhin letztere völlig aus dem Häuschen gerät: „Du bist eine [grübel, grübel] Pauschalistin!!!!“ :)
Sehr amüsant.

Hier ein Kapitel aus Ditfurth’s „Entspannt in die Barbarei“, daß ich hiermit empfehlen möchte.


12 Antworten auf „Go Jutta, go!!!“


  1. 1 XaftershowX 15. März 2007 um 13:28 Uhr

    Ganz großes Kino! das hier ist auch super (Esoterischer Wahnsinn- wie der Verstand zu Gott wird…) :-)

  2. 2 dorfdisco 15. März 2007 um 14:42 Uhr

    Meine Güte sind die alle alt geworden. – Ist ja unglaublich wie Nina Hagen sich um Kopf und Kragen redet da bekommt man ja fast sympathie für Jutta Ditfurth. Unter den Blinden ist der Einäugige halt König, oder so ähnlich.

  3. 3 aber du kennst mich doch garnicht! 15. März 2007 um 17:02 Uhr
  4. 4 4Alexx 15. März 2007 um 19:42 Uhr

    Haha, fast schon süß wie die sich aufregt. Mannomann, wie ein kleines Kind. :D „Mit dir rede will ich nicht mehr in der Öffentlichkeit reden!“ xD *g*

  5. 5 kalle 16. März 2007 um 3:08 Uhr

    Ja, Jutta D. ist schon sehr souverän.
    Anders als dieser TV-Kasper, der in dem zweiten Video sein antifeministisches Ressentiment raushängen lässt, wahrscheinlich ohne zu wissen, über wen er redet. Knoblauch-Grünkern-Einlauf …. :gähn:

  6. 6 Schatten.kontrastieren 26. März 2007 um 14:22 Uhr

    Vielen dank für den Kalkhofe Link, sehr amüsant.

  7. 7 Schatten.kontrastieren 26. März 2007 um 14:26 Uhr

    @Kalle: Ja, sexistische und homophobe Verarschen sind bei Kalkhofe ja nix neues (sollte sich vielleicht mal mit Wiglaf Droste zusammensetzen…), schade eigentlich…

  8. 8 Schatten.kontrastieren 08. April 2007 um 11:08 Uhr
  9. 9 Horst 16. August 2007 um 23:28 Uhr

    Nina Hagen mag vielleicht etwas durchgedreht sein, macht aber wenigstens noch einen einigermaßen ehrlichen Eindruck, was man von „uns Jutta“ mit ihrer selbstverrlichten arroganten Art und ihrem aufgesetzt ersterbend falschen „Lächeln“ nicht gerade behaupten kann.

    Das Witzige ist, daß Nina Hagen eigentlich Pro-Grün eingestellt ist, aber Jutta schafft es, selbst sie zu vergraulen. ;-)

    > Ja, sexistische und homophobe Verarschen sind bei Kalkhofe ja nix neues

    Falsch, Kalkofe hat keine speziellen Gegner oder Ziele, sondern teilt ohne falsche Ressentiments gleichermaßen in alle Richtungen aus.
    Ob man seinen Humor teilt, ist natürlich eine andere Sache, man kann aber nicht behaupten, daß er gegen bestimmte Gruppen agiert.
    (Es gibt z.B. auch genug Videos von ihm, wo umgekehrt extremes Macho-Gehabe von Männern aufs Korn genommen wird.)

  10. 10 123 17. August 2007 um 12:16 Uhr

    „Das Witzige ist, daß Nina Hagen eigentlich Pro-Grün eingestellt ist, aber Jutta schafft es, selbst sie zu vergraulen.“

    Du weißt schon, dass das genau die Absicht von Jutta war, oder?

  11. 11 vonki 18. April 2008 um 15:03 Uhr

    ist vielleicht ein bißchen spät, da die einträge schon acht monate alt sind, aber bei recherchen bin ich auf die seite hier gestoßen. die krtik, selbst jutta ditfurth schaffe es, ufo-nina hinsichtlich der grünen zu „vergraulen“ ( Horst), stößt völlig ins leere. soweit noch nicht bekannt, sei hier der klärung halber erwähnt: jutta ditfurth ist nämlich bereits 1991 aus den grünen partei, deren vorsitzende sie von 1987-1990 war, ausgetreten, da diese sich unter dem einfluß u.a. josef fischers erkennbar in richtung nato-treue, kriegspolitik und neoliberalismus wendete und überdies die ohnehin grünen-notorischen esoterischen und new-age-strömungen oberhand gewannen.-
    der zwischenzeitliche erneute auftritt nina hagens bei maischberger zu beginn der karnevalssaison 2007 einschließlich genervter abwanderung joachim bublaths dürfte im übrigen endgültig gezeigt haben, daß die dame wirklich das opfer einer außerirdischen invasion geworden ist, und zwar im oberstübchen. hierzu näheres auf der seite der CENAP, z.b. unter der adresse http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8615&page=1.-

  1. 1 Little Britain – Carol Beer – Kredit « Money-Blog von MonKredit.com Pingback am 09. August 2009 um 12:35 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.